Unsere Webseite ist nun für Mobilgeräte optimiert

Ab sofort ist unsere Seite auch für mobile Geräte, inbesondere für Smarthones optimiert. Die Darstellung ist so, dass die Inhalte der rechten Seitenleiste, z.B. der Spendenbutton, weiter unten angezeigt werden. Dazu wurde auch das Layout/Design leicht verändert. Am Besten einfach mal ausprobieren und Rückmeldung geben, ob´s klappt.

Schwerpunkte 2017: Kindererholung, Ultraschallgerät, Medikamente

Ein von uns 2005 geliefertes Ultraschallgerät

Bei der Mitgliederversammlung unserer Inititiative am 22. März wurden wichtige Beschlüsse für die Weiterarbeit gefasst. Dazu gehört der Finanzplan 2017. Dank der sehr erfreulichen Spendenentwicklung sieht er vor, sowohl die medizinische Hilfe für unsere Partner in Gomel in großzügiger Weise fortzuführen als auch das Kindererholungszentrum Nadeshda mit ansehnlichen Beträgen zu unterstützen. Einer Kinderpoliklinik soll ein hochwertiges Ultraschallgerät zur Verfügung gestellt werden. weiterlesen…

Fotovoltaik für Nadeshda

photovoltaik_adlershof

Beispiel einer Fotovoltaik-Anlage Quelle: commons Wikimedia

100 % erneuerbare Engergieerzeugung, das ist das Ziel, das sich das Kindererholungszentrum Nadeshda gegeben hat. Bei der Wärmeversorgung ist es schon erreicht. Nun folgt die umweltfreundliche Erzeugung von Elektrizität. Unweit des Zentrums entsteht eine große Photovoltaik-Anlage. 600 KW Solarstrom soll so erzeugt werden. Die Verträge mit einer Lieferfirma aus Deutschland sind unterschrieben, so dass der Bau im Frühjahr begonnen werden kann. Nun geht es darum, in den nächsten 9 Monaten die noch bestehende Spendenlücke von 300 000 Euro zu schließen. Seit rund zwei Jahren wird dieses Projekt geplant. Die Realisierung wird dadurch erleichtert, dass der weißrussische Staat inzwischen auch alternative Stromerzeugung fördert und eine 1,7-fache Einspeisungsvergütung zugesagt hat. weiterlesen…

Erfreuliche Spendenentwicklung ermöglicht Aufstockung unserer Hilfe

Spendenkonto:
Evangelische Bank IBAN: DE 61 5206 0410 0000 415910   BIC GENODEF1EK1

Bei der letzten Sitzung des AK Weißrussland berichtete Finanzreferent Alfred Merkle über die Entwicklung des Spendeneingangs für unsere Aktion. Er hatte gute Nachricht: Insgesamt gingen im vergangenen Jahr 125.625,96 Euro ein. Das sind gegenüber 2014 rund 12 000 Euro mehr und in etwas so viel wie schon im Jahr 2013. weiterlesen…