Bericht von Erholungsaufenthalten in Nadeshda

Vor kurzemd erreichte uns ein Bericht aus Nadeshda über drei von uns mitfinanzierte Kinder-Erholungsaufenthalte im 4. Quartal 2017, verbunden mit einem herzlichen Dankeschön für die Unterstützung. Hier einige Punkte aus dem ausführlichen Bericht:
Insgesamt konnten 158 Kinder aus Gomel und Wetka jeweils für 24 Tage im KInderzentrum sein. Wir haben diese Aufenthalte mit insgesamt 9000 Euro gefördert.
Neben dem gemeinsamem Unterricht, bei dem der Schwerpunkt auf gesunde Ernährung und das Verhältnis zur Natur im Mittelpunkt standen, bekamen die Kinder nach einer Eingangsuntersuchung eine intensive, auf den Gesundheitszustand abgestimmte medizinische Betreuung und psychologische Beratung. Zum festen Bestandteil gehört auch Sport in der großen Sporthalle sowie das Angebot verschiedener Lernzirkel wie Modellieren, Holzarbeiten, Singen…  Natürlich kommt auuch die Freizeit und das gemeinsame Feiern nicht zu kurz. weiterlesen…

Einladung zur Sommerschule Russisch im Juli in Gomel

Von einem mit uns seit Jahren zusammenarbeitenden Dolmetscher bekamen wir heute eine Einladung zu einem Sommerkurs Russisch und Einführung in weißrussiche Geschichte und Kultur. Wir geben sie gene weiter:

Herzlich willkommen zur Teilnahme an der Sommerschule für Russisch „ALBARUTHENIA 2018“ an der Bildungseinrichtung „Staatliche Franzisk-Skorina-Universität Gomel“ von 4. bis 15.Juli 2018. Sie werden eine Möglichkeit bekommen, den Russischkurs als Fremdsprache durchzumachen, sich mit Belarus bekannt zu machen und seine Traditionen kennen zu lernen, neue Freundschaften zu schließen und viele interessante Orte und Veranstaltungen zu besuchen.
weiterlesen…

40 Jugendliche aus Gomel bei internationaler Begegnung in St.Gallen

Von 5.bis 12. Dezember 2017 verbrachten 40 Jugendliche aus Gomel erlebnisreiche und erholsame Tage im  Pestalozzi-Dorf Trogen bei Sankt-Gallen. Eine befreundete Partnerorganisation, die sich um lungenkranke Kinder und Jugendliche kümmert, hatte die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ausgesucht. Zwei Lehrerinnen und zwei Ärzte begleiteten die Gruppe. Einer  davon war Dr.Sergej Koval, der Chefanästeist der Neonatologie am Bezirkskrankenhaus Gomel, mit dem wir schon seit Jahren zusammenarbeiten und der sehr gut Deutsch spricht. Er hat uns auch die Bilder geschickt. weiterlesen…

Gute Nachrichten aus Nadeshda: Der Weiterbau der Schwimmhalle und der Bäderabteilung macht Fortschritte

Gleich zu Beginn des neuen Jahres gibt es vom Kindererholungszentrums Nadeshda gute Nachrichten. Der Weiterbau des Schwimmhalle und Bäderabteilung macht sichtbare Fortschritte. Dank günstiger Witterungsverhältnisse konnte auch in den letzten Wochen weitergebaut werden. Wir freuen uns, dass aus der Bauruine in absehbarer Zeit eine Einrichtung wird, die das Therapie-und Sportangebot deutlich erweitert. Sehen Sie dazu Bilder. weiterlesen…

Weihnachtswünsche – Weihnachtsgrüße – Weihnachts-Danke

Wir wünschen all unseren Spenderinnen und Spendern genauso wie den Mitgliedern unserer Initiative und auch unseren Partnern in Weißrussland ein frohes, gesegnetes Fest des Friedens und der Liebe. 2017 war für unsere Initiative ein gutes Jahr. Wir konnten dank der treuen und großzügigen Unterstützung durch viele Spenderinnen und Spender unsere Hilfe für Kinder in Weißrussland fortsetzen, auch im 31. Jahr nach der Reaktorkatastrophe. Das sehen wir als ein schönes Zeichen an, dass Sie unserer Arbeit vertrauen und sie Wertschätzen.
Wir bedanken und herzlich bei unseren Spendern genauso wie bei unseren Partnern in Weißrussland.
In den letzten Tagen haben wir von dort Weihnachtsgrüße erhalten, die wir hiermit an Sie weitergeben wollen:

weiterlesen…

Ultraschallgerät funktioniert ausgezeichnet

Gestern erreichte uns aus Gomel eine erfreuliche Nachricht: Dr. Pintschuk bedankt sich im Namen der Kinderpoliklinik Gomel ganz herzlich für das von uns im Juni geliefertete Ultraschall-Untersuchungs-Gerät. „Die Ärzte leisten mit dem Gerät hervorragende Arbeit bei der Behandlung von Kindern. Es hat ausgezeichnete Möglichkeiten und man kann damit sehr gute Untersuchungen machen.“
Es hat einen Wert von rund 30 000 Euro. Wir freuen uns über das tolle Echo und fühlen uns in unserer Arbeit ermutigt. Hier einige Bilder aus dem Klinik-Alltag. weiterlesen…

Nadeshda: Hallenbad kann weitergebaut werden

Eineinhalb Jahre war der Neubau eines Hallenbads für das Kindererholungszentrums eine Bauruine. Plötzlich gab der Staat kein Geld mehr für den Weiterbau. Der Bezirk Minsk gab das vom Staat schon bewilligte Geld nicht ans Zentrum weiter. Nach langen und zähen Verhandlungen der Nadesdhda-Verantwortlichen wurde das Geld dann Mitte Oktober ebenso plätzlich freigegeben, allerdings verknüpft mit der Bedingung, dass das Geld bis zum 31.12.17 verbaut sein muss. Sonst muss es wieder zurück gegeben werden.

 

 

weiterlesen…

Neues Spenderinfo erschienen

Mitte November ist das neue Spenderinfo unseres Vereins erschienen. Auf dem bunt aufgemachten Brief werden Sie über die nach wie vor erfreuliche Entwickung unserer Aktion informiert. Ein Artikel schildert die Arbeit der beiden Psychologinnen auf der Kinderhämatologie in Gomel, ein anderer die Einweihung der Photovoltaik-Anlage des Kindererholungszentrun Nadeshda Ende September, bei der auch wir vertreten waren. Auch über die Unterstützung des Gymnasiums in Wetka wird berichtet. Vorsitzender Heinrich Korn schildert seine Eindrücke von seinen Besuchen in dem hochverstrahlten Gebiet nördlich von Wetka. Lesen Sie selbst.

Unsere Webseite ist nun für Mobilgeräte optimiert

Ab sofort ist unsere Seite auch für mobile Geräte, inbesondere für Smarthones optimiert. Die Darstellung ist so, dass die Inhalte der rechten Seitenleiste, z.B. der Spendenbutton, weiter unten angezeigt werden. Dazu wurde auch das Layout/Design leicht verändert. Am Besten einfach mal ausprobieren und Rückmeldung geben, ob´s klappt.

Fotovoltaik-Anlage feierlich eingeweiht

Am Donnerstag 28. September, wurde die 600 kw-Fotovoltaik-Anlage des Kinderzentrums Nadeshda im Beisein zahlreicher prominenter Vertreter aus Belarus und aus Deutschland,  feierlich eingeweiht. Dabei waren auch der deutsche Botschafter in Minsk, P.Dettmar, der Direktor des Departements für Humitäre Angelegenheiten Walerij Skakun, Vertreter verschiedener Minsterien und des Kreises Wiljeka. Auch eine dreiköpfinge Delegation der Freunde aus Stuttgart reiste zum Fest und gratulierte zu diesem Projekt, das für Weißrussland Vorbildfunktion hat. (siehe Bild). weiterlesen…