Fotovoltaik-Anlage: Elektrische Ausrüstung eingetroffen

Anfang Juli sind drei Lastkraftwagen mit den Solarmodulen und der elektrischen Ausrüstung aus Deutschland in Nadeshda eingetroffen. Nach wenigen Tagen wurde die Ladung entzollt. So können nun die eigentlichen Installationsarbeiten der Fotovoltaikanlage beginnen.
Sehen Sie hier die Bilder von der Entladung.

weiterlesen…

Bau der Fotovoltaik-Anlage hat begonnen

Wie geplant hat Anfang Juni der Bau der großen Fotovoltaik-Anlage für das Kinderzentrum Nadeshda begonnen. Zuerst wird eine Zufahrtsstraße angelegt und ein Zaun gebaut. Anschließend werden die Pfähle für die Solarpanele in den Boden gerammt. Anfang Juli  wird die technische Ausrüstung aus Deutschland geliefert. Dann beginnt der eigentliche Bau der Fotovoltaik-Anlage. Spenden dafür sind weiterhin notwendig und erwünscht.

weiterlesen…

Gelebte Partnerschaft – Eindrücke von einer Inforeise nach Weißrussland

In Nadeshda

Partnerschaft lebt von Begegnung und vom voneinander Wissen – diese Erfahrung machten drei Mitglieder unserer Initiative bei einer Reise von 10. bis 14. Mai 2017. Sie besuchten die von uns unterstützten Kinderkliniken in Gomel, das Gymnasium in Wetka und das Kindererholungszentrum Nadeshda. Sie kamen mit der Erkenntnis zurück: Unsere Hilfe kommt an und ist weiterhin wichtig. Jeder Euro, den wir dafür verwenden, ist sinnvoll angelegt. weiterlesen…

31.Jahrestag der Tschernobyl-Katastrophe: Gedenken und Neuanfang

Am Mittwoch, 26.April, ist der 31. Jahrestag der Reaktor-Katastrophe. Viele haben das schon längst vergessen, aber an zahlreichen Orten  in Deutschland und Osteuropa wird in Gottesdiensten, Zeitzeugengesprächen oder Ausstellungen der Opfer und der nicht enden wollenden Folgen für die Menschen in den betroffenen Regionen der Weißrusslands, der Ukraine und Russlands gedacht.
Gemeinsames Ziel: Die Erinnerung wachzuhalten und an einer gemeinsamen Zukunft zu arbeiten, in der auf riskante Technologien verzichtet wird. Ein gutes Beispiel dafür ist das Kindererholungszentrum Nadeshda. Dort heißt das Ziel: 100 % erneuerbare Energien. Nach intensiven Vorbereitungsarbeiten soll Ende Mai mit dem Bau einer großen Photovoltaik-Anlage begonnen werden. Gesucht werden noch weitere Sponsoren. weiterlesen…

Schwerpunkte 2017: Kindererholung, Ultraschallgerät, Medikamente

Ein von uns 2005 geliefertes Ultraschallgerät

Bei der Mitgliederversammlung unserer Inititiative am 22. März wurden wichtige Beschlüsse für die Weiterarbeit gefasst. Dazu gehört der Finanzplan 2017. Dank der sehr erfreulichen Spendenentwicklung sieht er vor, sowohl die medizinische Hilfe für unsere Partner in Gomel in großzügiger Weise fortzuführen als auch das Kindererholungszentrum Nadeshda mit ansehnlichen Beträgen zu unterstützen. Einer Kinderpoliklinik soll ein hochwertiges Ultraschallgerät zur Verfügung gestellt werden. weiterlesen…

Zum 6.Jahrestag der Fukushima-Katastrophe

Havarierte Reaktoren. Quelle: Wikipedia

Mit Gebeten und einer Schweigeminute haben die Menschen am Samstag, 11. März 2017 in Japan der Opfer der Erdbeben- und Tsunamikatastrophe vor sechs Jahren gedacht. Um 14.46 Uhr Ortszeit – dem Zeitpunkt, an dem das Beben den Nordosten des Landes erschütterte – legten die Menschen an vielen Orten eine Schweigeminute ein. Rund 18 500 kamen damals in den Fluten ums Leben.
Im Atomkraftwerkskomplex Fukushima kam es nach der Tschernobyl-Katastrophe 1986 zum zweiten großen GAU mit Kernschmelzen und radiokativer Verseuchung.
Rund 160 000 Menschen mussten umgesiedelt werden. weiterlesen…

Dankes-und Bildergrüße der Elterninitiative

Vor kurzem erreichte uns ein  dicker Brief aus Gomel. In ihm steckten eindrückliche Bilder von der Weihnachtsfeier, die die Elterninititative am 27. Dezember in der Kinderhämatologie am Republikanischen Zentrum für Tschernobylfolgen in Gomel veranstaltete. Enthalten war auch ein herzliches Dankeschön für die Hilfe aus Stuttgart. Lesen Sie anbei diesen Brief. weiterlesen…

2016- ein erfolgreiches Jahr für Nadeshda!

„Trotz eines holprigen Beginns war für das Kindererholungszentrum Nadeshda das Jahr 2016 erfolgreich, nicht nur was den Verlauf der Kindererholung betrifft sondern auch das Finanzielle. Wir haben einen kleinen Überschuss gemacht, was in derartig schwierigen Zeiten kaum zu erwarten war.“ Das war das Resümee, das die Vertreter von Nadeshda bei einem Besuch am 11. Februar in Ludwigsburg zogen. weiterlesen…