Kinder wieder glücklich und gesund zurück in Gomel

Zum dritten Mal ermöglichten wir es Kindern der Elternitiative Gomel, drei Wochen im Zentrum Nadeshda sich zu erholen. Am 3. August trafen 20 Kinder aus Gomel, Dobrusch und Swetlogorsk im Zentrum ein.  Sie hatten alle schon onkologische Krankheiten durchgemacht. 12 Kinder sind zum ersten Mal in Nadeshda, für drei Kinder war es die erste Kur überhaupt. Begleitet haben die Gruppe Oksana Dobrovolskaja, Neurologin  aus dem Gomeler endokrinologischen Behandlungs- und Prophylaxezentrum, und Nalija Pusyrina, die die Gruppe geleitet hat. Für sie war es nicht der erste Aufenthalt im Zentrum, so dass sie sich dort gut auskannten und gut mit den Mitarbeiterinnen dort zusammenarbeiteten.
Besonders begeistert waren die Kinder vom Kletterpark „Himmelsleiter“, der letztes Jahr eingeweiht wurde.
Inzwischen sind alle wieder gut zuhause angekommen, was in Zeiten der Pandemie alles andere als selbstverständlich ist, zumal wenn man mit einer Gruppe unterwegs ist.
Kira K., die ebenfalls als Begleiterin dabei war, hat uns schöne Bilder geschickt und geschrieben: “ Die Kinder sind sehr glücklich, sie hatten eine tolle Zeit im Sanatorium.
Liebe Grüße von allen Kindern und Familien. Und vielen lieben Dank für Hilfe“
Einen besonderer Dank gilt auch Jörg Hutzel, Chef von Handling Tech in Steinenbronn, der diese Erholung mit 4.000 Euro unterstützte. Darüber berichtete auch die Stuttgarter Zeitung

Hier einige Bilder:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.