Erfreuliche Spendenentwicklung ermöglicht Aufstockung unserer Hilfe

Spendenkonto:
Evangelische Bank IBAN: DE 61 5206 0410 0000 415910   BIC GENODEF1EK1

Bei der letzten Sitzung des AK Weißrussland berichtete Finanzreferent Alfred Merkle über die Entwicklung des Spendeneingangs für unsere Aktion. Er hatte gute Nachricht: Insgesamt gingen im vergangenen Jahr 125.625,96 Euro ein. Das sind gegenüber 2014 rund 12 000 Euro mehr und in etwas so viel wie schon im Jahr 2013.
Darunter auch wieder ein Großspenden in Höhe von von 25 000 bzw. 7000 Euro.
Für das Projekt Fotovoltaik-Anlage des Kindererholungszentrums Nadesdhda gingen rund 9 000 Euro ein.2016-02 Grafik Finanzplan 2016
Eine besondere Überraschung war, dass unsere Aktion im Vermächtnis einer Spenderin bedacht wurde. Von dieser Seite wurde uns ein 5-stelliger Betrag überwiesen. Wir werden ihn für langfristige Projekte wie die Fotovoltaik-Anlage verwenden.
Wir sagen allen Spenderinnen und Spendern – 2015 waren es 630 Personen – ein ganz herzliches Dankeschön. Die vielen Spenden sind für uns eine schöne Ermutigung, auch im 30. Jahr nach der Tschernobyl-Katastrophe Kindern in Weißrussland zu helfen.
Auf Grund der erfreulichen Finanzlage konnte der im Dezember beschlossene Ausgabenrahmen aufgestockt werden. Für 2016 sind Hilfslieferungen und Erholungsmaßnahmen  in Höhe von rund und 126 000 Euro vorgesehen. Wir sind stolz darauf, dass über 92 % der Gelder für direkte Hilfen verwendet werden und wir bescheidene  8 % für organisatorische Zwecke wie Transportkosten, Öffentlichkeitsarbeit, Reiseaufwand verwenden müssen. Auch daran zeigt sich, wie groß das persönliche Engagement der Mitglieder ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.