Dankes-und Bildergrüße der Elterninitiative

Vor kurzem erreichte uns ein  dicker Brief aus Gomel. In ihm steckten eindrückliche Bilder von der Weihnachtsfeier, die die Elterninititative am 27. Dezember in der Kinderhämatologie am Republikanischen Zentrum für Tschernobylfolgen in Gomel veranstaltete. Enthalten war auch ein herzliches Dankeschön für die Hilfe aus Stuttgart. Lesen Sie anbei diesen Brief.„Liebe Freunde am Männerwerk Stuttgart,

Die kleinen Patienten feiern zusammen mit ihren Eltern im Vorraum der KInderhämatologie

Am 27 Dezember haben wir 40 Leukämie kranke Kinder im Krankenhaus besucht und viel Säße und Früchte mitgebracht Und dazu auch Multivitamine. Kinder von uns noch ein Geschenk bekommen – eine Justige Feier mit Opa Frost und Enkelin Snegurotschka – mit Liedern, Tanzen und Geschenken mit Pralinen.
Am 29. Dezember haben dann 50 kranke Kinder von unserer Organisation große Geschenke bekommen -auch eine lustige Feier mit Geschenken.
Für alle Kinder war ein Tisch mit leckerem Essen bedeckt, Süßigkeiten, Mandarinen. Wie immer, hat jedes Kind 10 Kilo Früchte (2 Kilo Apfel sinnen, Äpfel Mandarinen, Kiwi, Bananen), auch ein Geschenk mit Pralinen, Solche Geschenke haben alle Kinder unserer Organisation bekommen. Immer kaufen wir sehr viele Früchte, damit die Kinder Immunität stärken können.
Wir schicken Ihnen  einige Bilder und wollen Ihnen fiir Ihre Hilfe herzlich danken.
Dank Ihrer Hilfe gehen die Träume unserer Kinder in Erfüllung!Möge bei Euch und in Euren Familien nur Friede und Wohlergehen herrschen!
Gute Gesundheit, viel Kraft und Erfolg bei der Verwirklichung Eurer Pläne!
Viele liebe Grüße von allen Familien von der Kinderhämatologie
Larissa Koval

2 Mitarbeiterinnen der Elterninitiative mit 2 Ärztinnen der Abteilung

Wir haben die Elterninitiative in den letzten Jahren mit jeweils 2000 Euro unterstützt und haben das auch für 2017 so geplant

P.S. Die anderen eindrücklichen Bilder veröffentlichen wir hier aus Datenschutzgründen hier  nicht. Wir bitten um Verständnis

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.